Donnerstag, 13. Februar 2014

RUMS mit Tutorial



So, neuer Versuch mit dem Wickelkleid. Dieses Mal als "Wickel-Fake-Dingens" mit Wohlfühlcharakter, jedenfalls für mich.
 
Ich habe mich absolut nicht wohlgefühlt in dem letzten RUMS, auch wenn ihr da so liebe Kommentare dagelassen habt. Hilft alles nix, wenn man sich selber da nicht drinne wohlfühlt. Aber das schiebe ich jetzt mal zur Seite, denn ich habe etwas dran rum getüftelt.

Heraus kam dann dieses hier:



So finde ich es super :-)

Ich darf euch nach Absprache mit Claudia (Frau Liebstes) zeigen, was genau ich gemacht habe:
 
Das Rückteil habe ich so zugeschnitten: Ich habe den Arm so verlängert, dass er bei mir bis in die Ellenbeuge reicht. Bei mir waren es an der Oberkante (vom Halsauschnitt bis Saum) 40cm (inkl. NZ) und an der Unterkante 19cm (inkl. NZ).
Die Abschlußkante am "Saum" habe ich mit dem Strifen in doppelter Breite verlängert + 1cm NZ.





Die Voerderseite so:

Da habe ich die Ärmel vom Rückteil einfach draufgelegt und drum herum geschnitten. Auch hier wieder den Streifen in doppelter Breite nach vorne hin spitz zulaufend geschnitten.
 
 
So dann geht es auch schon weiter mit den "unteren" Ärmeln. Ich wollte enganliegende haben. Da habe ich dann von der Ellenbeuge bis etwas über das Handgelenk gemessen und bei mir kam da eine Länge von 28 cm heraus. 
Da habe ich den Ärmel auf das Bündchen (im Bruch am Ärmelsaum) gelegt. Die NZ habe ich hier weggelassen und sogar ein kleines bißchen drunter entlang geschnitten:



Aufgeklappt müssten dann die Ärmel so aussehen (ok, da war ich schon einen Schritt weiter und schon versäumt):
 
 
Die Ärmel danach dann links auf links umschlagen.

Die Vorderteile und Rückenteil habe ich nach Anleitung zusammen genäht und die Aussentante einmal komplett mit einem Bündchen versehen.

Dann alles rechts auf rechts gelgegt, festgesteckt und dann versäubert:


Wie man nun die Ärmel und das Bündchen annäht brauche ich nun nicht mehr zu erläutern, oder? ;-)

Achso, die Länge des Bündchen könnt ihr selbst ja ausmessen. Der Eine mag es etwas Länger der Andere etwas kürzer. Ich habe das "Oberteil" angezogen und dann gemessen, wie lang ich das Bündchen in etwa haben wollte - fertig :-)


Ich hoffe ihr konntet mir folgen?! Ich bin nicht so der Bilder-erklär-Schreiber - Ebooks werde ich wohnl nie schreiben ;-)
 
Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren und schau mal in die Runde, was es bei euch so gibt :-)
 
 
 
 
 
 





Kommentare:

  1. Süß schaust du darin aus! <3 Der Stoff ist echt toll … Irgendwann werde ich wohl doch noch schwach ;))
    Auf jeden Fall finde ich es schön, dass du dich in deinem neuen "Wickeldings" wohl fühlst.
    Fühl dich fest gedrückt!
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  2. Toll. Das steht dir richtig gut. Danke für das DIY!
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Oh klasse! Noch eine Variante vom Wickel-nicht-Kleid! Und auch noch stilltauglich!! Muss ich nachmachen. :-) Dankeschön!! Das sieht super aus!!

    Ganz liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. wow das schaut toll aus danke fürs tut
    glg

    AntwortenLöschen
  5. Sehr cool melly!
    Das hat ein ganz anderes Aussehen und es ist echt genial!Es steht Dir ausgezeichnet!
    Danke für das Tutorial!
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag den Stoff auch super gerne ;-) gut siehste aus.

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Variation des Schnittes, gefällt mir richtig gut und steht dir super.

    Liebe Grüße

    Beate

    AntwortenLöschen
  8. Super schick und eine tolle neue Variante!
    Danke fürs Tutorial!

    Sei lieb gegrüßt,Christin

    AntwortenLöschen
  9. Hey, das sieht super aus! Du hast den Schnitt wunderschön umgearbeitet! Toll!

    Liebe Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen